AllgemeinRamsen in der Altjahrswoche

December 7, 2022

Ramsen ist eine jahrhundertealte Tradition, ein Jass um Würste. Nicht die gejasste Punktzahl zählt sondern die gemachten Stiche.
In der Altjahrswoche (und nur in der Altjahrswoche) wird in vielen Gasthöfen des Emmentals «geramset».
Der EHC Brandis führt in der Altjahrswoche 2022 zum ersten Mal diesen Traditionsevent durch!
Austragungsort ist der Gasthof Bären in Rüegsau, welcher für uns die Türen öffnet.

Am 28. + 29. Dezember 2022!
Beginn: 11.00 Uhr
Ende: 24.00 Uhr

Zudem wird der Stammtisch im Gasthof Bären geöffnet sein!

Dir müesst natürlech nid Ramse, dir dörft oh ä angere Jass spiele!
Mir biete öich eifach d Umgebig und Getränk u chli öpis gäge Hunger! Chömed doch verbi!

Anmeldung via E-Mail an event@ehcbrandis.ch oder via folgendes Online-Formular. (hier klicken)

WAS BIM RAMSE DRZUE GHÖRT

  • ÄS JASS U TAFELE
  • SAFTIGI WÜRST
  • PENOUTY-BOX (ÄS GLESLI FÜRT BUESSE WEME TUET ABHAA ODER Ä HÄRDÖPFU SCHRIBT)
  • ÖPPE Ä CHLI DURST U HUNGER
  • 4-5 GUET GLUUNTI SPIELER PRO TISCH (JASSE MUESSME NID CHÖNE)

Regeln:

Die Karten

Es wird mit 32 Karten, ohne die Sechser, gespielt.
Pro Runde werden 5 Karten pro Spieler und 5 Karten auf einen “Blinden” verteilt, zuerst 3 Karten
und dann 2 Karten. Auf den Blinden kommen die Karten jeweils bevor sich der Spielgeber selbst
Karten gibt. Der Rest der Karten bildet den Stock. Die oberste Karte des Stocks wird vom Spielgeber aufgedeckt und zeigt die Trumpffarbe an.

Die Bewertung

Die höchste Steckkarte ist das „Bälli” (=Ecke sieben). Dann folgen von der Trumpffarbe Ass,
König, Dame, Buur, Zehner usw. Das „Bälli” kann zu einem beliebigen Zeitpunkt ausgespielt
werden. Wenn also eine Runde mit Trumpf begonnen wird, muss das „Bälli” nicht angegeben
werden.

Die oberste Trumpfkarte

Die auf dem Stock aufgedeckte Trumpfkarte darf der Spielgeber hereinnehmen und gegen eine
beliebige Karte austauschen. Ist die aufgedeckte Karte das „Bälli” wird eine zweite Karte des
Stocks aufgedeckt, welche nun die Trumpffarbe anzeigt. Der Spielgeber darf in diesem Falle das
„Bälli” und die zweite Karte hereinnehmen und gegen zwei beliebige Karten eintauschen.

Der „Blinde”

Der rechts vom Spielgeber sitzende Spieler kann als Erster seine Karten gegen den „Blinden”
tauschen. Verzichtet er darauf, haben die nachfolgenden Spieler der Reihe nach diese Möglichkeit. Nimmt der Spielgeber, der als letzter die Wahl hat, den „Blinden”, kann er die oberste
Trumpfkarte des Stocks nicht gleichzeitig eintauschen.

Der Entscheid

Jeder Spieler muss sich nun entscheiden, ob er am kommenden Spiel teilnehmen will. Wer nicht
mitkommt, erhält weder Punkt noch Härdöpfel. Wer den „Blinden” nimmt muss spielen. Sobald
ausgespielt ist, darf weder die Trumpfkarte vom Stock noch der „Blinde” ausgetauscht werden.
Zu diesem Zeitpunkt dürfen auch keine abgelegten Karten mehr eingesehen werden.

Der Spielablauf

Der rechts vom Spielgeber sitzende Spieler beginnt die erste Runde mit einer beliebigen Karte.
Es muss Farbe gehalten werden. Es gilt Leihhalten oder Trumpf. Es darf also nur gestochen
werden, wenn ein Spieler von der ausgespielten Farbe keine Karten besitzt.
In der zweiten Runde muss Trumpf ausgespielt werden (sofern vorhanden). In der zweiten Runde muss ebenfalls Farbe gehalten werden.
Nachher gilt bis zum Spielende: Farbehalten oder Trumpf.
Wird eine Runde mit dem “Bälli” eröffnet, muss als Farbe Trumpf gehalten werden.

Die Stichreihenfolge

Höchste Karte ist immer das „Bälli”. Dann folgen von der Trumpffarbe Ass, König, Dame usw.
und schliesslich, wenn in einer Runde kein Trumpf ausgespielt wird, die höchste Karte der ausgespielten Farbe.

Die Punkte und Härdöpfel

Jeder Stich ergibt einen Plus-Punkt. Wer mitgekommen ist und keinen Stich gemacht hat, erhält
einen Härdöpfel, resp. Minus-Punkt. Das Spiel gewinnt, wer zuerst 21 Punkte erzielt hat.
Der Gewinner erhält dann die Wurst. Diese kann er behalten oder in der Küche kochen lassen. 🙂

Wenn man fertig gespielt hat beginnt man mit der Abrechnung. Den Gesamtbetrag der verspielten Würste ermitteln, und durch die Anzahl Mitspieler teilen.
Die Strafbox leert man für die Getränkerunde oder zieht den Betrag am Kaufpreis der Würste ab.

FOLGE UNS ...

... auf den sozialen Medien und bleib somit immer nah an uns dran!

Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /home/clients/0657f13f3cf82942ca915f1795c715c8/web/wp-includes/functions.php on line 5109

Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /home/clients/0657f13f3cf82942ca915f1795c715c8/web/wp-includes/functions.php on line 5109