2.MannschaftAllgemeinSpielbericht MS Huttu High Flyers vs. EHC Brandis II 2:3 (0:1; 0:0; 2:2)

19. November 20180

Varadas locker-room talks:

Am Samstag empfingen die Huttu High Flyers die zweite Mannschaft des EHC Brandis zum Verfolgerduell. Die Huttwiler konnten mit 2 Siegen aus 3 Spielen und 30 erzielten Toren einen formidablen Start in die junge Saison vorweisen. Die Gäste aus dem Emmental traten ebenfalls mit breiter Brust an, auf das knappe 7:5 gegen den EHC Koppigen folgte ein souveräner 5:1 Heimsieg gegen den SC Lyss. Die Ausgangslage versprach also eine umkämpfte Partie um den zweiten Rang und sie hielt was sie versprach.

Das Heimteam wusste sich zu beginn des Spiels nur mit unfairen Mitteln zu helfen und sammelte bis zur 17. Minute nicht weniger als 10 Strafminuten. Das Powerplay des EHC Brandis ist gemeingültig nicht als stärke bekannt, musste man doch in der Vergangenheit öfters einen Shorthander einstecken. Auch im Startdrittel konnten die Gäste die numerische Überzahl nicht ausnutzen und zeigten ästhetisch ansprechende, aber brotlose Kunst. Es dauerte bis zur 18. Minute ehe Tobias Niederhauser den überfälligen Führungstreffer erzielen konnte.

Auch im zweiten Drittel brach keine Torflut über den Campus Perspektiven ein, die Brandiser versuchten mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, scheiterten jedoch immer wieder an der Torumrandung und dem hervorragend aufspielenden Torhüter des Heimteams. Diese versuchten über den Kampf den Weg ins Spiel zu finden, vermochten dies aber nicht in Tore umzumünzen. So endete der Mittelabschnitt torlos und es stand weiterhin 0:1 zugunsten der Gäste.

Der Schlussabschnitt begann mit einem Paukenschlag, entgegen dem Spielverlauf konnten die Huttu High Flyers im Powerplay ausgleichen und läuteten damit eine spannende Schlussphase ein. Die Brandiser liessen sich von diesem Rückschlag nicht aus der Bahn bringen und gingen wenige Minuten später durch Andrea Robbi wieder in Führung. Dieser Vorsprung hielt nicht lange bestand und das Heimteam traf nur eine Minute später zum neuerlichen Ausgleich. Die letzten Minuten wurden hart umkämpft und es war Spielertrainer Rickli der mit einem Timeout die Kräfte neu Bündelte, um den Auswärtssieg doch noch nach Hause zu bringen. Einer seiner Geistesblitze (ja auch die kommen vor) war, sich selbst aufzustellen und er erhielt nur zwei Minuten vor dem Ende seine Genugtuung indem er zum 3:2 traf. Ein letztes Aufbäumen des Heimteams mit 6 Feldspielern konnte mit Gemeinsam entschärft werden und so brachen die Brandiser den Lauf der zuvor ungeschlagenen Huttu High Flyers.

Die Zuschauer in der bitterkalten Eishalle in Huttwil bekamen ein ansprechendes und hart umkämpftes Spiel zu sehen, welches der EHC Brandis mit viel Leidenschaft und Siegeswille zuletzt verdient für sich entscheiden konnte. Am nächsten Samstag geht es weiter mit dem Heimspiel gegen die Bätterkinden Flames, eine Partie bei der wiederum die Brandiser zu favorisieren sind.

Tore für Brandis:

17:50 Niederhauser Tobias (Robbi Andrea)
45:22 Robbi Andrea (Brodmann Diego)
58:08 Rickli Hans-Jakob

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code

FOLGE UNS …

… auf den sozialen Medien und bleib somit immer nah an uns dran!

Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /home/clients/0657f13f3cf82942ca915f1795c715c8/web/wp-includes/functions.php on line 3778

Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /home/clients/0657f13f3cf82942ca915f1795c715c8/web/wp-includes/functions.php on line 3778